Massagestudio Dorothea Kremer · 0160 95246088

TouchLife Wohlbefindens-Massage

TouchLife ist eine Wohlbefindens-Massage, die für allgemeine Entspannung, Fitness und Körperbewusstsein steht. TouchLife ist eine ganzheitliche und auf Achtsamkeit basierte Massage-Methode, wo der Mensch als Ganzes immer im Mittelpunkt steht. Einfühlungsvermögen und Respekt sind ganz entscheidend für eine wirkungsvolle Massage auf allen Ebenen.


Da jeder Mensch einzigartig ist, ist jede Massage immer individuell und wird auf die momentanen Bedürfnisse des Klienten abgestimmt. Sie entscheiden, auf welchem Gebiet massiert werden soll und machen dadurch jede Massage zum einen Erlebnis.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.touchlife.de


Die TouchLife Massage ruht auf fünf Pfeilern.

Massagetechniken - das sind alle Griffe und Drucktechniken, die besonders harmonisch ausgeführt werden. Dazu gehören klassische Massagetechniken und lockernde Bewegungsabläufe sowie Haltegriffe. Bei Akupressuren werden bestimmte Punkte an Ihrem Körper stimuliert, auf dieser Weise können Körperenergien wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Es ist entscheidend, eine individuelle Art der „Massagetechnik“ für Sie abzustimmen und auszuwählen. Sie entscheiden, ob Sie eher eine ruhige und langsame Form der Massage bevorzugen oder eine dynamische, energische und belebende Form. Ziel der Massage ist es, den Körper und Geist in eine Balance zu bringen.

Gespräch - Ein Gespräch kann auch auf eine körperliche Ebene stattfinden. Nicht alle Klienten können sich gleich „öffnen“ und ihr Befinden zum Ausdruck bringen. Unser Körper spricht immer- auch wenn wir schweigen. Manchmal kann der Mensch mit wenigen Sätzen sehr viel zum Ausdruck bringen. In der TouchLife Massage gehört Gespräch zu den zweiten wichtigen Pfeiler. Sie haben hier die Möglichkeit, vor Beginn der Massage mir Wichtiges über Ihrem Gesundheitszustand mitzuteilen.

Energieausgleich - Unterschiedliche Massagentechniken beeinflussen die Energien in unserem Körper. Werden auf dieser Weise durch sanfte und doch einfache Techniken Blockaden und Verspannungen gelöst, kann die Energie in unseren Körper wieder fließen. Der Mensch fühlt sich wieder fit, energiegeladen und ausgeglichen. Unsere Energieressourcen werden auf natürliche Weise gesteigert. In der TouchLife Massage werden energetische Ausstreichungen und sanfte Haltegriffe verwendet. Sie werden gleich zu Beginn der Massage davon profitieren. Energieausgleich dient auch die einzelnen Körperteile / Segmenten miteinander zu verbinden!

Atem - Er spielt eine große Rolle während der Massage. Atem in BALANCE zu haben heißt gleich stärkere und innere Kraft zu besitzen! Mit jedem tiefen Atemzug werden Millionen von Zellen angesprochen, mit Sauerstoff versorgt und begrüßt. Atmen muss gelernt sein, heißt es oft. Viele von uns haben „verlernt“, richtig zu atmen, bewusster zu atmen. In der TouchLife Massage wird der Atem berücksichtigt und somit dem Atemrhythmus den Klienten angepasst. Sie werden überrascht werden, welche Wirkung das Atmen auf Sie hat, während der Massage! Mit der richtige Technik gelingt die tiefe Entspannung viel leichter. „So wie wir leben, atmen wir und so, wie wir atmen, leben wir“

Achtsamkeit - Achtsame, respektvolle Berührung, die sich im Augenblick bündelt, um den Körper mit dem Geist zu verbinden. Es ermöglicht dem Empfangenen leichter die eigene Mitte zu spüren. Die TouchLife Massage bietet Ihnen einen Ort in geschützten Rahmen. Ihre Bedürfnisse und Wünsche werden berücksichtigt. Sie stehen im Mittelpunkt! Ein einfühlsamer und respektvoller Umgang ist hier sehr wichtig. Sie bekommen Zeit zu spüren und somit die Möglichkeit, aus den inneren Licht die Kraft wieder zu schöpfen. Somit kann der Empfangene in seinen Körper geführt werden, es entsteht ein Raum und wir können es wieder definieren. Eine achtsame Berührung ist nicht nur für unser Körper, Geist und Seele nährend, es steht außerdem für unser Urvertrauen, was lebensnotwendig ist für ein glückliches Leben.


Massage mit Stimmgabeln als Ergänzung in der TouchLife Massage

Als ich 2018 das erste Mal mit Stimmgabelarbeit / Klangschwingung in Berührung kam, aufgrund meiner Vorbildung bei Joachim Töpler in Saarbrücken, war ich nicht nur positiv überrascht, sondern auch fasziniert von dem Einsatz jeder einzelnen Gabel und ihrer Wirkung auf den Körper.

Durch den Einsatz von Stimmgabeln beziehungsweise Ergänzung in der Massage öffnen sich neue Behandlungsmöglichkeiten auf schonende Art und Weise.

Viele von Ihnen könnten sich jetzt fragen: Was sind überhaupt Stimmgabeln und warum können diese als gute Ergänzung in die Massage integrieren beziehungsweise als Unterstützung genutzt werden? Stimmgabeln sind Gabeln mit zwei Zinken, die in Schwingung versetzt werden können. Sie werden in der Medizin – vor allen in der Neurologie und HNO-Heilkunde – eingesetzt, u.a. zur Prüfung der Vibrationsempfindung.

Unter Phonophorese mit Stimmgabeln, auch Ton- oder Klangpunktur genannt, wird in der Klang- und Körpertherapie das gezielte Einsetzen bestimmter Schwingungsfrequenzen verstanden, die in den Körper und die Zellen übertragen werden. Diese Frequenzen erzielen unterschiedliche Effekte und Wirkungen, die auf unterschiedlichen Ebenen eingesetzt werden können. Dabei spielt das Gesetz des Resonanzprinzips eine wesentliche Rolle.

Eine weitere spannende Technik und Einsatzmöglichkeit bitten die Stimmgabeln „C“ und „G“ (zwei Stimmgabeln mit unterschiedlichen Frequenzen / Tönen). Dabei wirken die Intervallstimmgabeln über das Gehör oder das energetische Feld. Ich setze sie vor Beginn der Massage zur Einstimmung ein. Gleichzeitig angewendet können sie durch eine bestimmte Technik die Hirnhälften synchronisieren und als Effekt in einen Zustand der Meditation führen.

Es ist immer wieder sehr beindrückend, wie tief, klar und spürbar der Ton über das Gehör den gesamten Körper durchdringt. In der Klangtherapie hat sich herausgestellt, dass je tiefer eine Frequenz (Ton) ist, umso erdender und körperlicher wirkt diese, je höher eine Frequenz, umso mehr wirkt diese im seelisch geistigen Bereich.

Eine Frequenz Hz (Herz) sagt aus, in welcher Schwingung eine Stimmgabel schwingt, das heißt wie oft die Stimmgabeln in eine Sekunde hin- und herschwingen. Eine der tieffrequenten Stimmgabeln wie z.B. der Jahreston „OM“ mit C 68,05 Hz oder einer der Planetentöne (er basiert auf die Zeit, die die Erde benötig, um ein Jahr zurückzulegen) wirkt auf unseren Körper harmonisierend, erdend und ausgleichend.

Diese Stimmgabeln werden z.B. eingesetzt, um akute Schmerzen aufzulösen und wirken wie eine tieffrequente Massage in der Andullationstheraphie. Blockaden, Verkrampfungen und Spannungszustände können damit sehr gut behandelt werden. In der Behandlung werden die Stimmgabeln als zusätzliche Unterstützung auf den Gelenken und bei der Rückenbehandlung in den schmerzenden Regionen eingesetzt.

Werden diese Stimmgabeln auf das Kreuzbein aufgelegt, hilft dies den Beckenboden zu entspannen. Da jede Zelle aus Schwingung besteht und wenn alles in der richtigen Frequenz schwingt, also Schwingung und Ton sich im optimalen Zustand befinden und miteinander harmonisieren, befindet sich der Mensch in guter „Stimmung“. Wird dieser „optimale“ Schwingungszustand des Körpers und der Zellen unterbrochen, wie z.B. durch Krankheit, Stress oder andere negative Einflüsse, sind uns „verstimmt“, treten psychische und physische Veränderungen ein.

Stimmgabeln unterschieden sich voneinander nicht nur in ihrem Material, sondern auch in ihrer Bauform. Hinzu kommen unterschiedliche Stimmgabelaufsätze, die z.B. kugelförmig sind, wodurch sich die Auflagefläche bei der Arbeit auf dem Körper vergrößert und für ein optimales Handling bei der Arbeit in allen Positionen sorgen.

Ein weiterer Stimmgabelaufsatz ist der Edelsteinaufsatz (Heilstein). Die Aufsätze bieten eine optimale Ergänzung für die Stimmgabelarbeit, welche die Stein-Eigenschwingung mit der Schwingungsfrequenz der Stimmgabeln direkt auf den Körper übertragen. So gelingt es Schwingungsenergie kombiniert mit der Edelsteinschwingung einzusetzen.

Durch die Auswahl der zugeordneten Steine (ich benutze Bergkristall und Rosenquarz) können deren Wirkung für die unterschiedlichsten Themen gewählt und mit einer entsprechenden Stimmgabel kombiniert werden.

Aluminiumstimmgabeln mit Gewichten, genannt Otophone oder physische Stimmgabeln, schwingen sehr intensiv, deshalb werden diese als Ergänzung zur physischen Behandlung von Schmerzen, Muskelverspannungen, Sehnen und Gelenkproblemen eingesetzt.

Anderes als die Aluminiumstimmgabeln sind die Stahlgabeln, deren Schwingungsdauer nicht so intensiv ist, dafür aber länger und konstanter. Sie eignen sich sehr gut bei feineren Anwendungen wie z.B. am Kiefergelenk sowie in anderen Kopfzonen und bei der Aktivierung von Akupunkturpunkten.


Ein individuelles Erlebnis und ein Genuss bieten Ihnen die von mir angewandten Bio-Massageöle und Hautbalsame der Marke Glücksgriffe.

Sie haben die Wahl zwischen den vielen aus der Natur gewonnenen duftenden Massagenölen und Hautbalsamen. Das macht Ihre Massage so einzigartig, wie Sie es sind!

Welches Massageöl oder Hautbalsam passt zu Ihnen oder welcher Duft weckt in Ihnen Erinnerungen aus? Begeben Sie sich so auf Ihre Zeit Reise zwischen den ausgewählten Düften aus:

Massageöl Fit und Frei

Dieses Massageöl hat entstauende und entspannende Eigenschaften. Diese Duftkomposition lässt Aufatmen und schenkt frische Leichtigkeit. Eine frische Brise von zwei verschiedenen Minzsorten aus: Spearmint und Pfefferminze.

Massageöl Kraftvoll

Ein Massageöl, das wirkt, wie es heißt. Kraftvoll ist angereichert mit den ätherischen Essenzen von Lemongras, Wacholderbeere und Ingwer. Besondere Eigenschaften, wenn wir uns erschöpft und leer fühlen. (Beliebt bei kalten Tagen)

Massageöl Ruhe

Das ätherische Öl des Lavendel hat die wunderbare Eigenschaft, die nervliche Ebene zu beruhigen und wirkt auf dem Körper ausgleichend und entspannend.

Massageöl Sensitiv

Jojoba und Kokosöl sind die beiden einzigen Bestandteile dieses hochwertigen Bio-Öls. Dieses besondere Öl fühlt sich sanft an und ist besonders geeignet für die sensible und empfindsame Haut. Es kann irritierte Haut beruhigen, zusätzlich nährt es die Haut und schützt sie vor Austrocknung.

Massageöl Pur

Besonders geeignet für Menschen, die auf ätherische Öle verzichten müssen oder wollen. Ein neutrales Basisöl, bestehend aus einer balancierten Mischung von Mandel-, Sonnenblumen und Weizenkeimöl.

Massageöl Freude

Diese besondere Mischung lässt die Freude steigen. Das ätherische Öl süßer Orangen aus kontrolliert biologischem Anbau verleiht diesem vitalisierten Massageöl ein Gefühl von nährender Sonnenkraft und belebender Fruchtigkeit.

Massageöl Freude mit Karneol

Der Karneol Edelstein leuchtet orangenfarben und passt sehr gut zum Aroma des ätherischen Orangenduftes. Nach der Steinheilkunde wirkt der Karneol anregend, fördert das Gefühl der inneren Freude, des Mutes und der Tatkraft.

Massageöl Harmonie

Das wertvolle ätherische Öl der türkischen Rose kann die Gemütsstimmung heben und harmonisieren. Dieses besondere Öl schenkt der Herzensduftnote der Rose den ganzen Wirkungsraum. (Ich liebe es besonders, wie aus Mamas Garten!)

Massageöl Klarheit

Mandel-, Sonnenblumen- und Weizenkeimöl bieten die ideale Grundlage für dieses Massageöl. Limettenduft fühlt sich erfrischend und reinigend an. Sehr beliebt in der warmen Jahreszeit.


Massageöl Waldatem

Die Ätherischen Öle der Weißtanne und Douglasie, Lorbeer, Litsea und Rosenholz sind eine wirksame Kombination, die nicht nur erdend und stärkend, aber auch erfrischend und aufrichtend wirkt. (Für mich persönlich hat er ein speziellen Duftcharakter und weckt in mir Heimatgefühle aus ...)




Hautbalsam Fit & Frei

Diese besondere Mischung wirkt erfrischend und entstauend und eignet sich besonders gut für die Körpergebiete, die sich verspannt und gestaut anfühlen. Die spezielle Mischung aus acht Essenzen kann die durchblutungsfördernde Wirkung einer Massage unterstützen.

Hautbalsam Harmonie +

Ein leichter und sanfter Duft der türkischen Rose mit einem Hauch von Sandelholz. Besonderes empfohlen für die Gesichts-, Brustkorb- und Armmassage.

Hautbalsam Inspiration

Ein besonderer, kostbarer Duft der Bitterorangenblüte (Neroli genannt) und der süßen Orange. Der Herb-süß-fruchtige Duft trägt die inspirierende Wärme des Sonnenlichtes in sich. (Lassen Sie sich Inspirieren!)

Hautbalsam Geborgenheit

Sich geborgen und gut aufgehoben fühlen, die eigene Mitte zu spüren.
Die ätherischen Öle des Sandelholzes und des Vetiver Süßgrases verleihen dem Hautbalsam beruhigende und ausgleichende Eigenschaften. Der Hautbalsam eignet sich hervorragend für die Gesichts- und Ganzkörpermassage.

Fußbalsam Erdung

Der Fußbalsam hat eine cremige Konsistenz, die sich ideal für die Fußmassage der Füße und Beine eignet. Alle Zutaten dieses Fußbalsams nähren speziell die beanspruchte Haut der Füße.
Die Ätherische Öle haben erfrischende, reinigende und erdende Eigenschaften.
Ideal, um nach einem vollen Tag wieder sanft „auf die Erde anzukommen“.

Wie gelingt es nun „gut anzukommen“ und wie können wir dauerhaft Körpereigene Ressourcen stärken, damit wir gesund durch das Leben kommen. Alles im Leben ist Entstehen und Vergehen, das Leben ist ein stetiger Wandel, die Vergänglichkeit macht vielen Menschen Angst. Die vergangene Zeit, in den wir leben, ist absolut eine intensive Zeit und ohne dass wir es bemerken, beeinflusst es uns. Die Sicht auf die Welt ist geprägt von der Erfahrung, die wir sammeln und auf Grund der Erfahrung entstehen Konzepte, das Wesentliche im Leben bleibt auf der Strecke oder wir vergessen es und gehen aus unserem Bewusstsein raus. Es besteht die Gefahr, den Kontakt zu uns selbst zu verlieren, wenn wir dauerhaft damit beschäftigt sind, die Güter unserer Zivilisation zu konsumieren und kommen nicht mehr in den Genuss, uns selbst auf eine natürliche, unmittelbare Art und Weise zu spüren.

Die TouchLife Methode, die 1984 von den deutschen Massagen Lehrern Frank B. Leder und Silvia K. Gräfin von Kalckreuth begründet wurde und seit 1989
in Deutschland, Österreich und in der Schweiz gelehrt wird Sie ruht auf den fünf Pfeilern. Sie bittet Ihnen eine Gelegenheit, das „Bewusstsein für Körper und Geist“ zu erfahren. Hinter TouchLife steht das Konzept einer Wohlbefindensmassage, die das traditionelle Massagehandwerk als einzige deutsche Methode, die auf den fünf Säulen aufgebaut ist und in der Fachpresse als TouchLife Massage z. B. als „Marke untern den Marken“ und als „Kunst der achtsamen Berührung“ hervorgehoben wird. Seit 2006 trägt TouchLife das Qualitätssiegel „qualitativ hochwertig“ der Deutschen Gesellschaft für Ganzheitliche Therapie, Beratung und Prävention.

Es gibt viele Wege, um den Körper und Geist zur Erholung und Entspannung zu bringen, die Ressourcen zu stärken, körperorientiert zu begleiten oder zu Körperbewusstsein zu verhelfen – Massage ist eine davon.






TouchLife-mobil - die mobile Massage

Massage am Arbeitsplatz, Messen und Events - eine Investition, die sich auszahlt.

Wer sich gut fühlt, arbeitet effizienter. Sie sitzen in entspannter Haltung, bekleidet auf dem mobilen Massagestuhl. Nach zwanzig Minuten Massagezeit kehren Sie entspannt und revitalisiert an Ihren Arbeitsplatz zurück. Der Massagestuhl ist in fünf Minuten aufgebaut.
Weitere infos finden Sie unter Touchlife-mobil 

Studie als link + kurzer Text fehlt noch.

Abbildung: Inspirationkarte® mit freundlicher Genehmigung von Kali Sylvia von Kalckreuth www.touchlife.de

Inspirationskarten

Lassen Sie sich inspirieren! Glücksgriffe Inspirationskarten können als Denkanstöße und Inspiration in Form von jeweils eine Definition und eine Reihe von Fragen dienen.

Die besonderen Grußkarten vermitteln eine bestimmte Botschaft für den Empfänger.

Mir bereiten die Karten eine große Freude und dienen als wunderbare Ergänzung in meiner Behandlung.e





Das enterische Nervensystem (ENS)
Eine energetische Bauchmassage (Haramassage)

Das enterische Nervensystem (ENS), das sog. Bauchhirn, hat einen starken Einfluss auf den Verdauungsprozess und auf das Wohlbefinden. ENS ist ein Teil des vegetativen Nervensystems und kann größtenteils unabhängig von übrigem Nervensystem arbeiten. Als ein komplexes, eigenständiges nervales Netzwerk, das sich entlang der gesamten Wand des Magen-Darm-Tracks von Ösophagus bis zum Rektum zieht, besitzt er mehr Nervenzellen als das Rückenmark. Dabei gibt es einen ständigen Informationsfluss zwischen dem ENS und dem Gehirn. Bis zu 90% der Informationen fließen von Bauchhirn zum Kopf. Durch das ENS kontrolliert sich der Darm selbst – unabhängig vom Gehirn. Diese einzigartige Fähigkeit besitzt kein anderes Organ, weder das Herz noch die Lunge oder die Nieren.

Das enterische Nervensystem entstehet aus der Darmwand und verfügt über sehr viel Energie, es ist verantwortlich für die An- und Entspannung und für die emotionale Stimmung. Er wird auch als der „Tiefste Raum“ bezeichnet, der mit dem Kopf nicht beeinflussbar ist.

Wir kennen sicher alle unser „Bauchgefühl“ oder Intuition und intuitive Entscheidungen, die wir treffen und das Gefühl, das dabei entsteht. Bei positiven und schönen Ereignissen entsteht ein warmes, wolliges und leichtes Gefühl, das sich überall im Bauch und darüber hinaus verbreitet.

Die besondere Massage kann unterstützend wirken auf das enterische Nervensystem, es entsteht dabei Raum für innere Sattheit, Ruhe und Unbändigkeit.

Erstaunlicherweise kennen nur sehr wenige Menschen dieser Zusammenhang zwischen ENS und deren Auswirkungen auf unseren Körper. Darum freue ich mich besonders über die vielen positiven Reaktionen, die während der Massage geäußert werden. Dieser Erfahrungen, wo die Menschen gestärkt, revitalisiert und sich „mit sich verbunden“ fühlen, macht mich einfach glücklich! Eine beeindruckende Aussage einer Klientin nach einer Massage, die Ihr Befinden zuvor als „müde, erschöpft und unsicher“ beschrieben hatte, sagte: „Ich bin gerade so motiviert und klar und wie längst nicht mehr und ich fühle mich so leicht und voller Energie“.

Mich als Behandlerin erstaunt es immer wieder, welche Ressourcen in jeden von uns vorhanden sind und was für Möglichkeiten uns zur Verfügung stehen, wenn wir uns darauf einlassen. Ein Satz, den wir schon alle sehr oft gehört haben „In der Ruhe liegt die Kraft.“ kommt aus der Erkenntnis, dass Ruhelosigkeit und Stress den Menschen lähmen und viele körperliche und seelische Beschwerden verursachen. Für Erholung, Entspannung und Regeneration ist einer der größten Hirnnerven des vegetativen Nervensystems verantwortlich, der Vagusnerv. Dieser ist an der Regulation der meisten Organe beteiligt und reguliert die Hormone. Er spielt eine maßgebliche Rolle für unser soziales Kommunikationssystem, für die Zugewandtheit hin zu anderen Menschen für das Gefühl von Geborgenheit, Sicherheit und Glück.

Die Zeiten, in denen wir heutzutage leben, sorgen für Stress und chronische Überforderung, das Leben ist ein ständiger Wandel. Aufgrund des anhaltenden Stresses kann es zur Funktionsstörung oder einer Blockierung kommen, was wiederum dazu führen kann, dass sich der Körper nicht mehr erholt und andere körperliche Beschwerden auftreten können – u.a. Depressionen, Angst oder Verdauungsprobleme.

Es gibt Möglichkeiten, den Vagusnerv zu stimulieren oder zu fördern, wie zum Beispiel durch Singen, Lachen, lautes Gurgeln, tiefe Atemzüge, erholsamen Schlaf, Yoga, Meditation oder eine Massage.

Den Menschen als „Ganzes“ sehen ist einer der fünf Pfeiler in der TouchLife Methode, die essenziel für eine wirkungsvolle Massagebehandlung ist. Die Ursachen für einen Schmerz oder andere körperliche Beschweren können sich tiefer befinden als viele glauben. Schulter- oder Trapeziusschmerzen stehen auch in Verbindung mit unserem Zwerchfell, dem wichtigsten Atemmuskel. Die Muskelkontraktion des Zwerchfells führt zu einer Einatmung, ohne die wir ersticken würden. Bei ständiger Bewegung wird das Zwerchfell mobilisiert. Dabei werden alle Bauchorgane auf natürliche Weise massiert und die Brust und die Bauchhöhle voneinander getrennt und eine gute Verdauung unterstützt.

Bei der Massage beobachte ich leider oft Menschen, die sehr „flach“ atmen. Selbst wenn ich die Aufmerksamkeit dahin lenken möchte, ist die Atmung nur bis auf den Brustkorb „beschränkt“ und der Bauch ist „weit entfernt“. Es erfordert viel Aufmerksamkeit und Fokussierung, erst dann „fließt“ der Atem und ist sicht- und hörbar, was mich sehr erfreut.

Oft mache ich eine Erfahrung mit zu mir kommenden Klienten, die unter Schulter- und Nackenbeschwerden leiden, deren Stress-Level bereits auf Skala 10 ist und ein Gefühl der Ratlosigkeit im Raum steht. Bereits nach der ersten Massage und der richtigen Atemtechnik verbesserten sich die Beschwerden und die Schmerzen standen nicht mehr im Vordergrund. Der Stress-Level sank ganz nach unten.

Einer der besten Übungen für ein entspanntes Zwerchfell ist zu lachen, am besten laut!

Nur eine Klientin von mir kannte bis jetzt eine Massage am Zwerchfell und deren Wirkung, sie war sehr darüber erfreut, dass sie die Massage bei mir fortsetzen konnte.

Mein Wunsch ist es, den Menschen dort abzuholen, wo er sich gerade befindet. Ein persönlicher Kontakt und eine gute Verbindung sind mir deshalb sehr wichtig.

Achtsame Massage kann helfen, den eignen Körper zu spüren, Aufmerksamkeit dort hinzulenken, wo diese notwendig ist und Gebiete wieder zu entdecken, die wir nicht mehr richtig wahrnehmen. Wie nehmen Sie die unterschiedlichen Gebiete in Ihrem Körper wahr? Fühlen Sie sich mit sich und mit der eigenen Mitte verbunden? Unsere innere Mitte (Hara) ist sehr zentral für unseren Energiehaushalt und den Umgang mit den Anforderungen des Alltags. Sie befindet sich im Umfeld unseres Bauchnabels, dessen Energie den ganzen unteren Bauchraum ausfüllt.

Eine energetische Bauchmassage (Haramassage) stärkt zusätzlich durch ihre energiestärkende und ausgleichende Massage am Bauch die energetischen Reflexzonen. Die Arbeit mit heilenden Tönen und den energetischen Haltegriffen für die Hara an den Nieren, unteren Rücken, den Beinen und den Füßen ist eine kostbare Erfahrung für Menschen, die die Kraft zu diesem Zentrum verloren haben die ihren unteren Rücken als „kraftlos“ bezeichnen oder sich „schwach“ auf den Beinen fühlen, können eine Leere in diesem Gebiet mit einer gezielten Massage „auffüllen“.

Unsere „Mitte“ als Quelle und Kraftzentrum bietet uns Stabilität, Klarheit und Rückzugsort. Dabei ist es wichtig, ein klares Gefühl zu entwickeln und eine klare Meinung zu haben. Eine Massage in diesem Gebiet verhilft uns, sich mit dem Ort zu verankern und die Leere wieder aufzufüllen und kann uns zu unserem Bewusstsein verhelfen und die körpereignen Ressourcen stärken.

Zum Schluss wünsche ich mir für alle eine positive Ausrichtung und dass jeder von uns die eigenen Fähigkeiten nutzt und das Potenzial, das in uns steckt, als Chance sieht!